• Strandbad Thaler Areal Hard

    Über das vorhandene Gelände des gesamten Wettbewerbareales in Hard werden verschiedene Schichten gelegt.
    Die erste Schicht verbindet die vorhandenen hochbaulichen Kontaktpunkte. Mit zwei- bis dreigeschossigen Gebäuden werden Raumkanten entlang der Hauptstraße zum Bestand ergänzt.
    Die zweite Schicht betont die zwei Hafenplätze, die von den Hafenbecken flankiert werden. Diese werden mit einem lichten Baumhain überzogen, aus dem Lichtungen herausgeschnitten sind.



  • So werden außenräumliche Verknüpfungspunkte an bestehende Freiräume geschaffen und der südliche grüne Parksaum entlang des Seeufers fortgesetzt.
    Den räumlichen Abschluss des Hafenplatzes als dritte Schicht bildet das neue, längs gerichtete Gebäude, welches alle notwendigen Funktionen aufnimmt. Es bildet die Schnittstelle zwischen Hafenplatz, Naturbad, Seerestaurant, Bootsverleih und Yachtclub. Alle Funktionen treffen sich auf einem gemeinsamen Platz, beleben ihn und profitieren von den Synergien.



  • Die gemeinschaftliche Hafenloggia bündelt die Funktionen und schafft die notwendigen überdachten Flächen für Seerestaurant, Yachtclub und Veranstaltungen. Sie wirkt als Gelenk und definiert den Ort weithin sichtbar vom Land und vom Wasser.

Strandbad Thaler Areal Hard

Über das vorhandene Gelände des gesamten Wettbewerbareales in Hard werden verschiedene Schichten gelegt.
Die erste Schicht verbindet die vorhandenen hochbaulichen Kontaktpunkte. Mit zwei- bis dreigeschossigen Gebäuden werden Raumkanten entlang der Hauptstraße zum Bestand ergänzt.
Die zweite Schicht betont die zwei Hafenplätze, die von den Hafenbecken flankiert werden. Diese werden mit einem lichten Baumhain überzogen, aus dem Lichtungen herausgeschnitten sind.



So werden außenräumliche Verknüpfungspunkte an bestehende Freiräume geschaffen und der südliche grüne Parksaum entlang des Seeufers fortgesetzt.
Den räumlichen Abschluss des Hafenplatzes als dritte Schicht bildet das neue, längs gerichtete Gebäude, welches alle notwendigen Funktionen aufnimmt. Es bildet die Schnittstelle zwischen Hafenplatz, Naturbad, Seerestaurant, Bootsverleih und Yachtclub. Alle Funktionen treffen sich auf einem gemeinsamen Platz, beleben ihn und profitieren von den Synergien.



Die gemeinschaftliche Hafenloggia bündelt die Funktionen und schafft die notwendigen überdachten Flächen für Seerestaurant, Yachtclub und Veranstaltungen. Sie wirkt als Gelenk und definiert den Ort weithin sichtbar vom Land und vom Wasser.