• Kulturzentrum Beirut (LB)

    Das House of Arts and Culture will Kulturen zusammenführen, Kultur nahe bringen und Nährboden der Kreativität sein.
    Auf ca. 15.000 qm Fläche vereinen sich verschiedenste Nutzungen kultureller Art:
    Kunstmuseum, Konzerthallen, Kinos, Bibliothek, Workshopbereiche.



  • In seiner Kubatur behutsam auf das Umfeld reagierend, trägt die Gestaltung des House of Arts and Culture den kreativen Gedanken kraftvoll nach außen: Weiße Bänder scheinen sich wie leichte Vorhänge im Wind zu wiegen. Die Fassade macht neugierig auf das kulturelle Leben im Inneren, legt sich schützend und behutsam als Hülle um die „kreativen Organe“. Die geschosshohen, unterschiedlich „verwehten“ Sonnen-Schürzen werden elektronisch gesteuert, regulieren den Lichteinfall, spenden Schatten und beeinflussen Ein- und Ausblicke. Form und Funktion verbinden sich zu einer symbiotischen Einheit.

    Hauptnutzfläche 15.000 qm
    Wettbewerb 2008

Kulturzentrum Beirut (LB)

Das House of Arts and Culture will Kulturen zusammenführen, Kultur nahe bringen und Nährboden der Kreativität sein.
Auf ca. 15.000 qm Fläche vereinen sich verschiedenste Nutzungen kultureller Art:
Kunstmuseum, Konzerthallen, Kinos, Bibliothek, Workshopbereiche.



In seiner Kubatur behutsam auf das Umfeld reagierend, trägt die Gestaltung des House of Arts and Culture den kreativen Gedanken kraftvoll nach außen: Weiße Bänder scheinen sich wie leichte Vorhänge im Wind zu wiegen. Die Fassade macht neugierig auf das kulturelle Leben im Inneren, legt sich schützend und behutsam als Hülle um die „kreativen Organe“. Die geschosshohen, unterschiedlich „verwehten“ Sonnen-Schürzen werden elektronisch gesteuert, regulieren den Lichteinfall, spenden Schatten und beeinflussen Ein- und Ausblicke. Form und Funktion verbinden sich zu einer symbiotischen Einheit.

Hauptnutzfläche 15.000 qm
Wettbewerb 2008