• Prien am Chiemsee (D)

    Bahnhofsumfeld und Busbahnhof

    Der Stadtraum wird durch eine räumliche Fassung auf der Nordseite zum urbanen Bahnhofsplatz. Wasserbecken und Bänke gliedern den südlichen Bereich. Die unansehnlichen Flanken des Bahnhofsgebäudes werden ersetzt. Die umlaufende „Arkade“ erhöht die Aufenthaltsqualität des Platzes wetterunabhängig. Das geplante Gebäude auf der Nordseite des Platzes bietet erdgeschossig die geforderte Gewerbefläche, darüber um einen Innenhof Wohnfläche bzw. Flächen für Dienstleistungen. Die diagonale Dachgestaltung ermöglicht eine zeitgemäße Interpretation der

  • vorherrschenden Giebelständigkeit nach allen Seiten.
    Der Busbahnhof wird in unmittelbarer Nachbarschaft südlich dem Bahnhof angegliedert und über die „Arkade“ fußläufig verbunden. Im südlichen Arkadenbau sind die überdachten Fahrradstellplätze vorgesehen.
    Der Wendelsteinpark wird ausgebaut und weitergeführt. Der neue Grünzug birgt das Potential dereinst durch eine Unterführung eine Fußgänger- und Fahrradverbindung zum Chiemsee herzustellen und die Attraktivität Priens am See zu steigern.

    Wettbewerb 2014

Prien am Chiemsee (D)

Bahnhofsumfeld und Busbahnhof

Der Stadtraum wird durch eine räumliche Fassung auf der Nordseite zum urbanen Bahnhofsplatz. Wasserbecken und Bänke gliedern den südlichen Bereich. Die unansehnlichen Flanken des Bahnhofsgebäudes werden ersetzt. Die umlaufende „Arkade“ erhöht die Aufenthaltsqualität des Platzes wetterunabhängig. Das geplante Gebäude auf der Nordseite des Platzes bietet erdgeschossig die geforderte Gewerbefläche, darüber um einen Innenhof Wohnfläche bzw. Flächen für Dienstleistungen. Die diagonale Dachgestaltung ermöglicht eine zeitgemäße Interpretation der
vorherrschenden Giebelständigkeit nach allen Seiten.
Der Busbahnhof wird in unmittelbarer Nachbarschaft südlich dem Bahnhof angegliedert und über die „Arkade“ fußläufig verbunden. Im südlichen Arkadenbau sind die überdachten Fahrradstellplätze vorgesehen.
Der Wendelsteinpark wird ausgebaut und weitergeführt. Der neue Grünzug birgt das Potential dereinst durch eine Unterführung eine Fußgänger- und Fahrradverbindung zum Chiemsee herzustellen und die Attraktivität Priens am See zu steigern.

Wettbewerb 2014