• Bauhaus Kiosk
    Wettbewerb 2018

    Weimar (D)

    Das Entwurfskonzept für den Kiosk am Bauhausmuseum in Weimar nimmt die Trinkhalle aus Dessau, von Mies van der Rohe entworfen, als Ausgangsbasis für eine weitere Interpretation des Originales von 1932.
    Der Baukörper wird adaptiert und auf die örtlichen Bedürfnisse angepasst, aber in seiner Grundform beibehalten und spannt dadurch den Bogen des Bauhauses von den Weimarer Anfängen über die Dessauer Blüte zur Gegenwart.
    Der Baukörper und seine anschließenden „Gartenmauern“ werden als 3D-Druck aus recyceltem Kunstoff reproduziert.



  • Der Hauptbaukörper mit seinen Außenmaßen von 2,5m x4m entspricht der maximalen Bruttogrundfläche. Er läßt sich so auf einem Tieflader transportieren und mit einem Kran vor Ort absetzen.
Bauhaus Kiosk
Wettbewerb 2018

Weimar (D)

Das Entwurfskonzept für den Kiosk am Bauhausmuseum in Weimar nimmt die Trinkhalle aus Dessau, von Mies van der Rohe entworfen, als Ausgangsbasis für eine weitere Interpretation des Originales von 1932.
Der Baukörper wird adaptiert und auf die örtlichen Bedürfnisse angepasst, aber in seiner Grundform beibehalten und spannt dadurch den Bogen des Bauhauses von den Weimarer Anfängen über die Dessauer Blüte zur Gegenwart.
Der Baukörper und seine anschließenden „Gartenmauern“ werden als 3D-Druck aus recyceltem Kunstoff reproduziert.



Der Hauptbaukörper mit seinen Außenmaßen von 2,5m x4m entspricht der maximalen Bruttogrundfläche. Er läßt sich so auf einem Tieflader transportieren und mit einem Kran vor Ort absetzen.